Vorträge und Berichte

Schlagwörter: themen, vorträge

Vorträge Zu jedem Fachgruppenabend gibt es typischerweise einen Vortrag, der von externen Referenten bzw. von unseren Mitgliedern bestritten wird. Zu jeder Veranstaltung werden aktuelle Funde und mitgebracht und diskutiert. Die Treffen finden in aller Regel an jedem zweiten Mittwoch des Monats im Kulturtreff Dresden-Johannstadt statt.

Greifensteine

Greifensteine Vortrag über die Granitfelsen im Geyerschen Wald bei Ehrenfriedersdorf im Erzgebirge. Sie sind auch ein bekannter historischer Fundort für Minerale.

Geplant für Mittwoch, den 13. Februar 2019, Beginn 18:00 Uhr

Funde vom Elbestrand: Gesteine, Minerale, Fossilien

Funde vom Elbestrand: Gesteine, Minerale, Fossilien An den Ufern der Elbe können zahlreiche Funde von Mineralien, Gesteinen und Fossilien gemacht werden. Bei Niedrigwasser lassen sich in einigen Abschnitten spannende Phänomene beobachten.

Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 12. September 2018

Sommerfest 2018

Der jährliche Grillabend der Fachgruppenmitglieder

Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 08. August 2018

Silber

Silber Der Fachgruppenabend findet im nicht-öffentlich zugänglichen Institutsgebäude des Museums für Mineralogie und Geologie Dresden statt. Referent ist Klaus Thalheim und spricht über Silber. Der ursprüngliche Termin im Februar fiel kurzfristig aus und wird im Juli nachgeholt.

Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 11. Juli 2018

Minerale des Tharandter Waldes

Minerale des Tharandter Waldes Überregionale Bekanntheit haben die Kugelpechsteine von Spechtshausen erlangt. Der Tharandter Wald bietet viele weitere Minerale, auf die bei diesem Vortrag eingegangen wird.

Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 02. Mai 2018

Stardust

Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 11. April 2018

Geologie und Fossilien von Öland

Geologie und Fossilien von Öland Vortrag über die Geologie und Funde von der zweitgrößten schwedischen Insel in der Ostsee.

Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 14. März 2018

Fund und Präparation einer Lonchodomas-Stufe aus dem Geschiebe

Lonchodomas-Trilobitenstufe Der vorliegende Fund aus der Lausitz zeigt eine Zusammenschwemmung mehrerer Lonchodomas Individuen, eines Hyolithen und nicht weiter präparierter Schnecken und Brachiopoden aus dem Ordovizium. Es wird davon ausgegangen, dass es sich hierbei um eine neue Art handelt. Das Stück wurde bei der 17. Berliner Tagung für Geschiebeforschung 2017 vorgestellt.

Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 10. Januar 2018

Zur Oberkreide im Meißner Gebiet

Zur Oberkreide im Meißner Gebiet  Meißener Schichten oder Meißen-Formation bezeichnen eine Einheit des oberen Untercenomans der Elbtalkreide. Die Typuslokalität befindet sich an der oberen Kante eines auflässigen Steinbruches in Meißen-Zscheila am Joachimstal. Abbildung: Im Untercenoman abgelagertes Geröll oberhalb des alten Steinbruches.

Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 13. Juni 2012

Die „klassische“ Quarz-Abfolge im Schlottwitzer Gang

Die „klassische“ Quarz-Abfolge im Schlottwitzer Gang Der Schlottwitzer Gang ist ein hydrothermal entstandener Quarz-Hämatit-Baryt-Gang. Er lässt sich über eine Länge von ungefähr 6 km von Niederschlottwitz bis Döbra (Osterzgebirge) verfolgen. International bekannt ist er vor allem durch seine schönen Achat- und Amethystbildungen.

Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 11. April 2012

⯅ nach oben